matomo image Loslassen und dankbar sein können | Vortrag - St. Pölten Konkret Zur Navigation Zum Inhalt
Flyer
Bild: c: Bildungshaus St. Hippolyt

Loslassen und dankbar sein können | Vortrag


Beschreibung

"Bevor Du den Bogen überspannst, lerne loszulassen."

Loslassen und dankbar sein können sind wesentliche Lebensthemen. Ob beruflich oder privat.
Loslassen von Menschen, Dingen, Lebenslagen, Situationen – aber WIE?

Das Festhalten und Klammern behindert das Weiterkommen und die Entwicklung. Letztlich müssen wir irgendwann mal auch unser Leben loslassen, ohne Angst und Verzweiflung. Die Dankbarkeit verändert die Sicht auf die Welt radikal. Denn ein bittender Mensch sieht, was ihm fehlt – ein dankbarer Mensch sieht, was er hat.

Der Impulsvortrag zeigt Pfade des Loslassens und Dankbarsein könnens. Weise Menschen, Suchende und Findende aus der Vergangenheit lernen wir ebenso kennen, wie unser eigenes Einüben, um immer ausgeglichener zu werden.

Ziel ist es, ein entspannter und ein umgänglicher Mensch zu sein. Das tut dem Umfeld und einem selbst gut. Vieles gelingt besser. Die Ängste schwinden und weitere Möglichkeiten werden greifbar.

ReferentInnen:
Gerald Häfele
Dipl. Fachtrainer für Erwachsenenbildung mit den Schwerpunkten Empathie, Emotionale Intelligenz und Intrinsische Motivation
https://gerald-haefele.com


Karte

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Aufgrund des Lockdowns (22. November bis mindestens 12. Dezember 2021) wurde der Parteienverkehr eingeschränkt. Die Abteilung Bürgerservice und Einwohnerangelegenheiten ist Montag bis Freitag von 8 bis 11.30 Uhr erreichbar. Bitte besprechen Sie Ihre Anliegen an den Magistrat während des Lockdowns bei Möglichkeit telefonisch mit der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Nutzen Sie auch das Angebot der Online-Formulare oder nehmen Sie schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt auf bzw. senden Sie eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at. Wenn Sie ein Anliegen vor Ort besprechen müssen, rufen Sie vorab an und vereinbaren Sie einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Vor Ort ist der Mindestabstand von zwei Meter einzuhalten und eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske ohne Atemauslassventil zu tragen. Es sind auch ausreichend Desinfektionsständer vorhanden, bei denen Sie sich bitte die Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich wird der Zutritt geregelt.

Alle Informationen zu den Corona-Maßnahmen in St. Pölten sowie Infos zu Impf- und Testmöglichkeiten finden Sie unter: www.st-poelten.at/coronaupdate