Zur Navigation Zum Inhalt
Flyer

Festvortrag: Warum mussten die Römer unter unserem Domplatz bauen? Eine Reise in die Vergangenheit


Beschreibung

Begrüßung
wHR PD Mag. Dr. Roman Zehetmayer
Präsident des Vereins für Landeskunde von NÖ

Einführung
Mag. Heidemarie Bachhofer
Schriftführerin des Vereins für Landeskunde von NÖ

Festvortrag
Mag. Dr. Ronald Risy
Stadtarchäologe, Stadtmuseum St. Pölten

Veranstaltungshinweise

Im Anschluss lädt der Verein für Landeskunde von Niederösterreich zum Imbiss

Anmeldung unter: post@vlknoe.at, www.vlknoe.at
oder 02742 / 9005-16372

Es wird darauf hingewiesen, dass bei der Veranstaltung Fotos gemacht und zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit sowie der Dokumentation verwendet werden. Um Anmeldung wird gebeten.

Gäste sind herzlich willkommen!

Zum Vortrag

Der Vortrag präsentiert zum Start der Neugestaltung des Domplatzes die zum Teil unerwarteten und sensationellen Ergebnisse der archäologischen Grabungen von der Römerzeit über das Mittelalter bis in die Neuzeit. Neben der bisher unbekannten spätrömischen Verwaltungsanlage – möglicherweise Sitz des zivilen Statthalters von Ufernoricum – und den mittelalterlichen Kirchenbauten – darunter eine der derzeit ältesten bekannten Kirchen Niederösterreichs – stehen auch die in Umfang und Dichte weltweit einzigartigen Untersuchungen im ehemaligen Stadtfriedhof im Mittelpunkt der Ausführungen. Allein aufgrund ihres enormen Umfanges werden zukünftig neue Einblicke in die Mensch-Umwelt-Beziehung vergangener Bevölkerungen ermöglicht und dienen als Quelle für die zukünftige Forschung im Bereich der modernen Medizin und Gesundheit.

Zum Vortragenden

Dr. Ronald Risy studierte in Wien Klassische Archäologie und Alte Geschichte und Altertumskunde. 2009 Promotion im Fach klassische Archäologie; Titel der Dissertation: „municipium Aelium Cetium – 20 Jahre Stadtarchäologie 1988–2008. Studien zur Topographie und Siedlungsgeschichte vom Neolithikum bis zum frühen Mittelalter“.


Karte