Zur Navigation Zum Inhalt

Beschreibung

Premiere im Rahmen von 100 Jahre Niederösterreich-Verfassung
Der Kinofilm ist das Ergebnis einer weltweit einzigartigen dokumentarfilmischen Arbeit. Kamera und Mikrofon lassen das Publikum an einmaligen Dialogen zwischen Zeitzeugen und ihren Enkelkindern teilnehmen. Das Vermächtnis einer Generation, die jeder Wahrscheinlichkeit zum Trotz das größte Leid der Menschheitsgeschichte überlebt hat, ist eine eindringliche Warnung:
Das Unbegreifliche kann in jedem Moment wieder geschehen. 26.1.22, 19.30 Uhr, nach dem Film Gespräch mit Fabian Eder (Regisseur), Hannah Lessing (Nationalfonds der Republik Österreich), Christian Rapp (wissenschaftlicher Leiter Haus der Geschichte NÖ); Moderation: Heidemarie Uhl (Historikerin)


Karte