matomo image ABGESAGT | Dragons - St. Pölten Konkret Zur Navigation Zum Inhalt
Flyer
Bild (NÖKU): Sukmu Yun

ABGESAGT | Dragons

Festspielhaus St. Pölten

Fr 29.01.2021 ab 19:30 Uhr

EUR 49, 45, 40, 28, 12


Festspielhaus


Beschreibung

ÖSTERREICH-PREMIEREFESTSPIELHAUS-KOPRODUKTION

Tanz Das Jahr 2000: Beginn eines neuen Millenniums, Year of the Dragon. Zwanzig Jahre später sind die im chinesischen Zeichen des Drachen Geborenen erwachsen geworden. In ihrer neuesten Kreation richtet die südkoreanische Ausnahmechoreografin Eun-Me Ahn ihren Blick auf die Millennials der asiatischen Tanzszene, die nach Neuem streben und zugleich ein jahrtausendealtes Erbe bewahren müssen. Selbst im Spannungsfeld zwischen Avantgarde und Tradition verhaftet, bringt die exzentrische Künstlerin und einstige Vertraute von Pina Bausch nun fünf NachwuchstänzerInnen aus unterschiedlichen Ländern Asiens mit ihrer Compagnie zusammen. Was erzählen uns die Körper dieser neuen Generation? Wie spiegeln sie die persönlichen Geschichten, den Lebensstil oder den Einfluss der Gesellschaft wider? Bereits 2009 im Festspielhaus St. Pölten zu Gast, kehrt Eun-Me Ahn mit diesem außergewöhnlichen zeitgenössischen Porträt ihres Heimatkontinents zurück.

Eun-Me Ahn Künstlerische Leitung, Choreografie, Bühne und Kostüme, Young-Gyu Jang Musik, Jinyoung Jang Licht, Jinwon Lee Video

RAHMENPROGRAMM
Shuttle-Bus
Bewegte Einführung×Bewegte Einführung 29/01

Eine Produktion der Eun-Me Ahn Company in Koproduktion mit dem Arts Council Korea, Yeongdeungpo Cultural Foundation (Korea), Busan Cultural Center (Korea), Théâtre de la Ville – Paris (Frankreich), Biennale de la Danse de Lyon (Frankreich), Festspielhaus St. Pölten, Les Halles de Schaerbeek (Belgien), Weiwuying – Kaohsiung National Center for the Arts (Taiwan). Mit freundlicher Unterstützung von Indonesian Dance Festival, Yokohama Red Brick Warehouse N°1. Unterstützung der Tour durch KAMS – Center Stage Korea.


Karte

×

Notbetrieb im St. Pöltner Rathaus

Aufgrund mehrerer positiver Corona-Fälle im Rathaus wird ab 1. März 2021 vorerst bis einschließlich Freitag, 5. März 2021 ein Notbetrieb für den allernotwendigsten Parteienverkehr (weiterhin 8 bis 12 Uhr) aufrechterhalten. Sämtliche Dienststellen sind in dieser Zeit nur mit dem notwendigsten Personal besetzt.

Nur unaufschiebbare Amtswege

Die Bevölkerung wird aus diesem Anlass aufgerufen, vorab anzurufen und einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0 zu vereinbaren. Es wird empfohlen, das Angebot der Online-Formulare zu nutzen oder schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt aufzunehmen bzw. eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at zu senden.

Sollten Sie in den vergangenen Tagen Kontakt mit MitarbeiterInnen des Magistrats gehabt haben, achten Sie bitte auf ihren Gesundheitszustand bzw. auf etwaige Symptome und führen Sie im Zweifelsfall einen Test durch oder kontaktieren Sie 1450, sollten Sie Corona-Symptome verspüren.

Das täglich aktualisierte Corona-Update der Stadt St. Pölten finden Sie unter www.st-poelten.at/coronaupdate