matomo image Rafiki - St. Pölten Konkret Zur Navigation Zum Inhalt

Beschreibung

Der erste kenianische Film bei den Filmfestspielen in Cannes! In Kenia, wo Homosexualität
noch immer unter Strafe steht, wurde die Aufführung des Films zunächst verboten. „Gute kenianische
Mädchen werden gute kenianische Ehefrauen“ – Kena lernt früh, was von Mädchen
und Frauen in ihrem Land erwartet wird. Als sie die selbstbewusste reiche Ziki kennenlernt,
beginnt sie den Status quo in Frage zu stellen. Obwohl ihre Väter politische Konkurrenten sind,
freunden sich die zwei Frauen an. Kena und Ziki müssen sich entscheiden: die vermeintliche
Sicher heit, ihre Liebe zu verstecken oder die Chance auf ein gemeinsames Glück.
12.3.20, 18.30 Uhr + 29.3.20, 11.30 Uhr

Cinema School: Schulvorstellungen mit anschließender Diskussion im Kinosaal bieten wir zu „All I Never
Wanted“ und „Rafiki“ zu Fixterminen am Vormittag.
30.3.20, 10 Uhr, All I Never Wanted, Regisseurin Leonie Stade zu Gast
31.3.20, 10 Uhr, Rafiki, nach dem Film Diskussion mit ExpertInnen
Anmeldung unter schule@cinema-paradiso.at, T 02742 343 21.


Karte