matomo image NAME: SOPHIE SCHOLL - St. Pölten Konkret Zur Navigation Zum Inhalt
Flyer
Bild (NÖKU): Landestheater Niederösterreich

NAME: SOPHIE SCHOLL


Beschreibung

Ein Stück über zwei junge Frauen, die denselben Namen tragen: Was hat die Jus-Studentin Sophie Scholl mit der Widerstandskämpferin Sophie Scholl zu tun? Auf den ersten Blick nicht so viel. Die eine Sophie Scholl wurde weltbekannt, weil sie Widerstand leistete. Sie wurde von der Gestapo beim Verteilen anti-nationalsozialistischer Flugblätter verhaftet und weigerte sich in den Verhören, ihre Freunde zu verraten. Eine, die für ihre Überzeugung in den Tod ging. Die andere Sophie Scholl lebt jetzt, 75 Jahre später, in Zeiten des Friedens. Sie steht kurz vor ihrer letzten Prüfung und ist voller Vorfreude auf ihr zukünftiges neues Leben. So unterschiedlich die zeitlichen Umstände auch sind, der Name Sophie Scholl verbindet die beiden schicksalhaft. Denn als sich herausstellt, dass Sophies Professor in einen Betrugsfall über gefälschte Prüfungen verwickelt ist und sie als Zeugin gegen ihn aussagen soll, besinnt sich Sophie der Ideale ihrer berühmten Namensschwester. Was ist wichtiger, die persönliche Karriere oder Verantwortung gegenüber den Mitmenschen?
Das Stück „Name: Sophie Scholl“ verschränkt virtuos die Biografien der historischen und der heutigen Sophie. Es schlägt anhand der Geschichte einer ganz normalen jungen Frau, die in eine moralische Zwickmühle gelangt, den Bogen in die Lebensgeschichte einer der größten Heldinnen des Widerstands in der NS-Zeit. Das Klassenzimmerstück über die großen Fragen nach Rückgrat, Zivilcourage und Mut wird von der jungen Regisseurin Jana Vetten inszeniert, die in der Saison 2017/18 Mira Lobes „Die Geggis“ auf die Bühne brachte.
Vorstellungen für Schulen im Klassenzimmer auf Anfrage.


Karte

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Parteienverkehr im Rathaus eingeschränkt.
Aktuelle Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr (diese Öffnungszeiten gelten auch für Lieferanten! Vereinbaren Sie vorab einen Termin mit der zuständige Abteilung.)

Nur unaufschiebbare Amtswege

Die Bevölkerung wird aus diesem Anlass aufgerufen, vorab anzurufen und einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0 zu vereinbaren. Es wird empfohlen, das Angebot der Online-Formulare zu nutzen oder schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt aufzunehmen bzw. eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at zu senden.

Das täglich aktualisierte Corona-Update der Stadt St. Pölten finden Sie unter www.st-poelten.at/coronaupdate